alwa Blog
alwa Blog
Gemeinsam imLeben
Alina mit Kater Ati: Die Studentin engagiert sich ehrenamtlich im Tierheim in Vaihingen/Enz.

Engagement stärkt die Gemeinschaft

Follow my blog with Bloglovin

Ob im Sportverein, bei der Freiwilligen Feuerwehr oder in sozialen Einrichtungen – Ehrenamtliche sind die Stützen der Gesellschaft. Ihr Engagement fördert Integration, kulturelles Leben und soziale Beziehungen. Und auch die, die sich engagieren, profitieren. Denn Helfen macht Spaß, stiftet Sinn und stärkt das Gemeinschaftsgefühl. Wir bei alwa finden: dieser Einsatz muss belohnt werden. Zweimal im Jahr vergibt die alwa-Stiftung, zu dessen Kuratorium ich gehöre, deshalb Förderungen an die Projekte von Mitarbeitern, die nicht nur im Beruf, sondern auch privat engagiert sind. Heute stelle ich dir drei dieser Mitarbeiter vor und verrate dir, wo und warum sie sich einsetzen.

Skisprungschanzen in Bad Griesbach. Quelle: Skizunft Bad Griesbach
Der Betrieb der Skisprungschanzen in Bad Griesbach erfordert jede Menge ehrenamtliches Engagement.

Gemeinsam stark im Sport

Mit Skiern hat Rolf nichts am Hut. Zumindest fährt er nicht selbst. Dennoch ist die Skizunft Bad Griesbach für ihn so etwas wie eine zweite Heimat, seit sein ehemaliger Lehrer, der den 1952 gegründeten Verein fast ein Vierteljahrhundert leitete, die Jungs aus seiner Klasse quasi zur ehrenamtlichen Arbeit verdonnerte. Längst ist daraus für den 63-Jährigen eine geschätzte Freizeitbeschäftigung geworden. Seit mehr als 40 Jahren engagiert er sich ehrenamtlich in dem Verein, der seit 1968 am Kreuzkopf im Schwarzwald Sommerskispringen ausrichtet. Schirmherr dieser Veranstaltungen ist Ex-Olympiasieger Georg Thoma und in den Siegerlisten der Vergangenheit finden sich Namen ehemaliger und aktueller Skispringer wie Christoph Duffner, Hansjörg Jäckle und Carina Vogt. „Früher war ich Gerätewart, dieses Amt hat inzwischen mein Sohn übernommen", erzählt der ausgebildete Kfz-Mechaniker Rolf, der bereits seit 37 Jahren zum Unternehmen gehört. „Mädchen für alles", sei er, sowohl beruflich als auch im Verein. Er packt an, wo er gebraucht wird. „Zurzeit erneuern wir den Anlauf unserer Schülerschanze. Bei Festen helfe ich aber auch hinter der Theke." Auch wenn er selbst nicht Ski fährt – Rolf gehört dazu. Ehrensache, dass er regelmäßig bei Wettkämpfen der Vereinsmitglieder als Fan mit dabei ist.

Engagiert sich für Tiere: Alina kuschelt im Tierheim in Vaihingen/Enz mit Kater Ati.
Alina mit Kater Ati: Die Studentin engagiert sich ehrenamtlich im Tierheim in Vaihingen/Enz.

Freundschaften mit Mensch und Tier knüpfen

Auch Alina engagiert sich schon fast ihr halbes Leben lang für andere – in ihrem Fall vornehmlich für Vierbeiner. Seit acht Jahren hilft die 20-Jährige einmal pro Woche im Tierheim in Vaihingen/Enz. Sie putzt Boxen und füttert Hunde, Katzen und Co. „Genauso wichtig ist es, viel mit ihnen zu spielen und zu schmusen, damit sie wieder Vertrauen zu Menschen fassen", sagt die Tierfreundin. „Es ist toll, welche Zuneigung zurückkommt." Alina möchte aber nicht nur den Tieren helfen, sondern auch anderen Menschen den Tierschutz und den richtigen Umgang mit Tieren näher bringen. Deshalb engagiert sich die Studentin, die momentan den praktischen Teil ihres dualen Studiums der Fachrichtung BWL Industrie im Unternehmen absolviert, zusätzlich in der Jugendtierschutzgruppe des Tierheims. Dort unterstützt sie die Leiterinnen zum Beispiel bei der Organisation des Sommerferienprogramms, bei dem Kinder einen Tag lang einen Blick hinter die Kulissen des Tierheims werfen können. Mit ihren Mitstreiterinnen ist sie befreundet – gemeinsam unternehmen die jungen Frauen in ihrer Freizeit oft gemeinsam etwas.

alwa-Mitarbeiter Nuri engagiert sich ehrenamtlich im Kindergarten seines Sohnes.
Im Sommer findet im Kindergarten Regenbogen ein großes Sommerfest statt – auch Nuri von alwa hilft tatkräftig mit.

Generationen und Kulturen verbinden

Ein großes Fest für Kinder, Eltern und Großeltern veranstaltet der Kindergarten Regenbogen in Eberdingen in diesem Sommer. Bei dem multikulturellen Miteinander stehen Spaß und Freude an gemeinsamer Bewegung im Vordergrund. 250 Personen werden erwartet – entsprechend viel muss vorbereitet werden. Nuri, Anlagenführer bei alwa, und seine Frau haben einen Sohn in der Einrichtung. Für sie ist es Ehrensache, bei der Organisation des Festes zu helfen. Durch den Verkauf von Getränken, selbstgemachten Speisen und Kuchen werden dabei Spenden gesammelt, um neue Geräte und Spielsachen für die Kinder anzuschaffen.

Der Kindergarten freut sich über eine Getränkespende für den großen Tag. Das Tierheim und die Skizunft erhalten eine finanzielle Unterstützung durch die alwa-Stiftung.

Verwandter Artikel: "alwa ist leben"-Preis 2018: Gemeinsam mehr bewegen

Share

Denise Kaufmann, Geschäftsführerin Marketing & Vertrieb alwa Mineralbrunnen GmbH

Denise Kaufmann

Geschäftsführung Marketing & Vertrieb, Inhaberfamilie 4. Generation

„Ohne alwa wäre meine Welt ... wie Sprudel ohne Kohlensäure."

Hinterlasse einen

Kommentar

Instagram