alwa Blog
alwa Blog
Gemeinsam in derNatur
Mehrwegflaschen schonen die Umwelt

Wie wir mit Poolflaschen gemeinsam die Umwelt schonen können

Joggen, Wandern oder einfach am Lieblingsplatz die Seele baumeln lassen – wir bei alwa lieben es, gemeinsam rauszugehen und die Natur zu erleben! Deshalb ist es uns ein großes Anliegen, einen Beitrag zum Schutz der Umwelt zu leisten. Dafür sind nachhaltige Verpackungen sehr wichtig. Während unser Gemüse einfach im Stoffbeutel oder Korb transportiert werden kann, werden für Mineralwasser und andere Getränke Flaschen benötigt, um die Qualität und Sicherheit bis zum Verzehr zu gewährleisten. Unser Tipp: Mit Glas- und PET-Mehrwegflaschen wird auch der Getränkekauf nachhaltig. Doch welche Flasche ist besser? Das hängt von den persönlichen Vorlieben ab. Wir mögen beide. Und welcher Flaschentyp bist du?

Welche Flaschen gibt es?

Mehrweg oder Einweg, PET (steht für den Kunststoff Polyethylenenterephthalat) oder Glas. Flasche ist nicht gleich Flasche und es ist gar nicht so einfach, den Durchblick zu bewahren. Wichtig zu wissen: Obwohl man in Deutschland für fast alle Flaschen Pfand bezahlen muss, bedeutet das nicht, dass alle Flaschen mehrfach verwendet werden. PET-Einwegflaschen werden nur einmal benutzt und nach der Rückgabe geschreddert und recycelt. Rund die Hälfte wird wieder zu neuen Flaschen verarbeitet, der restliche Anteil wird zum Beispiel für die Herstellung von Kleidung verwendet.

Unterschiede zwischen nachhaltigen PET-Mehrweg- und PET-Einwegflaschen
Nachhaltiger Getränkekauf: Das Mehrwegzeichen zeigt an, ob es sich um eine Mehrwegflasche handelt.

Anke: Mit Mehrweg mehr für die Umwelt tun

"Flaschenherstellung, Transport, Rohstoffgewinnung: Bei der Produktion von immer neuen PET-Einwegflaschen wird mehr CO2 ausgestoßen als beim Einsatz von mehrfach verwendbaren Flaschen. Ich setze deshalb auf PET-Mehrwegflaschen, zu erkennen am Mehrwegzeichen. Sie sind stabil und ich muss trotzdem nicht schwer tragen. Da ich meine Wasserflasche auch gerne mal zum Joggen mitnehme, ist das für mich wichtig. Bis zu 25 Mal können PET-Mehrwergflaschen neu befüllt werden – das kann sich sehen lassen. Das geringe Gewicht wirkt sich übrigens nicht nur positiv auf meinen Rücken, sondern vor allem auch auf die Ökobilanz des Transports aus. Wichtig: Ich achte immer darauf, die allseits bekannte ,Perlenflasche' zu benutzen. Sie ist eine sogenannte Poolflasche, die von mehreren Brunnen verwendet wird. Dies spart Wege beim Rücktransport des Leerguts und schont so die Umwelt. Außerdem gibt es auch Einwegflaschen in Kisten. Man muss also genau auf die Kennzeichnung auf der Flasche achten."

Mehrwegflaschen sind mit dem Mehrwegzeichen gekennzeichnet
Ein- oder Mehrwegflasche? Das verrät dir das Mehrwegkennzeichen.

Denise: Natürliche Verpackung für ein natürliches Produkt

"Natürlich wie unser alwa Mineralwasser ist die Glas-Mehrwegflasche mein Favorit. Wusstet ihr, dass Mineralwasser in Glasflaschen verpackt quasi unbegrenzt haltbar ist? Zudem können Glas-Mehrwegflaschen bis zu 50 Mal gereinigt und wieder befüllt werden! Das spart Rohstoffe, reduziert Müll und damit auch Treibhausgase. Dafür nehme ich das etwas höhere Gewicht in Kauf. Die neue alwa 0,75l Premium-Glasflasche ist zudem gewichtsoptimiert, was mir beim Einkauf und der Ökobilanz beim Transport zugute kommt. Auch bei Glasflaschen sollte darauf geachtet werden, dass sie aus einem ,Flaschen-Pool' stammen. So sinkt der Sortier- und Logistikaufwand. Poolgebinde sind die nachhaltigste Mehrwegverpackung! Von der Deutschen Umwelthilfe (DUH) und der Stiftung Initiative Mehrweg (SIM) wurde die alwa Mineralbrunnen GmbH hierfür mit dem Mehrweg-Innovationspreis 2018 ausgezeichnet."

Share

Anke Albrecht, Marketingmanagerin

Anke Albrecht

Marketingmanagerin

„Ohne alwa wäre meine Welt ... weniger bunt."

Hinterlasse einen

Kommentar

Instagram